Ihr aktueller Warenkorb

Der Warenkorb ist noch leer.

Schienen leicht gemacht mit der Stack-Fingerschiene

Viele Verletzungen im Bereich des Bewegungsapparates bedürfen einer Ruhigstellung durch eine Schiene. Die Schiene erfüllt dabei nicht nur die Funktion des Ruhigstellens, sondern wirkt gleichzeitig als Schutz und hält das ruhiggestellte Körperteil in der richtigen Position.

Bei Fingerverletzungen kommt die Stack-Schiene häufig zum Einsatz. Sie umschließt das Fingerendgelenk komplett und schützt so den verletzen Finger.

Die Stack-Schiene der Firma Dr. Paul Koch besteht aus einem thermoplastischen Acrylharzkunststoff und ist mit Perforationen (Löcher) versehen, um die Aufweichung der Haut (Mazerationen) zu vermeiden. Die Stack-Schiene sollte immer genau an den Finger angepasst werden. Es gibt deshalb verschiedene Größen. Zu dem kann das Material über einer Flamme (Bunsenbrenner, etc.) oder in heißem Wasser nachgeformt werden.

Stack-Schienen gibt es in gepolsterter und ungepolsterter Variante. Bei ungepolsterten Stack-Schienen sollte vor dem Anlegen auf jeden Fall eine Polsterung mit Vlies oder Mull erfolgen, um Druckstellen zu vermeiden und eine Mazeration auszuschließen. Dasselbe gilt auch für die Stack-Schiene in der gespaltenen Version. Mit einem Pflasterstreifen oder einem Klettband kann die Schiene fixiert werden. Die Schienen gibt es in 2 verschieden Farben in hautfarben und weiß.

 

  

  

Dr. Paul Koch GmbHE-Mail: info@dr-koch.de
Im Geiselrain 7Tel.: +49 7022 40595-0
72636 FrickenhausenFax: +49 7022 40595-55

Nach oben